Super Mario-Party: Einladungskarten und Mitgebsel **

Nur noch wenige Wochen, dann wird Adam schon 6 Jahre alt. Und ich stecke schon mitten in den Planungen und Vorbereitungen für den großen Tag, die Geburtstagsfeier mit der Familie und natürlich für den Kindergeburtstag. Für dieses Jahr hat sich Adam ein besonderes Motto für seine Party ausgesucht, von dem ich gedacht hätte, es wäre eher etwas für ein Kind der 90er. Er wünscht sich nämlich eine Super Mario-Party.

Seit einigen Tagen bin ich schon total im Vorbereitungsmodus und habe die Bastelkiste rausgeholt. Denn ich freue mich tatsächlich sehr über das Party-Thema, weil ich mich da kreativ so richtig ausleben kann und dieses Thema auch mit meiner eigenen Kindheit verbinde. Ich habe gar nicht damit gerechnet, dass es im Kindergarten einen kleinen Mario-Hype geben könnte. Jedes Kind aus Adams Gruppe kennt die beiden lustigen Klempner mit dem allesfressenden Dino, die anscheinend heute ebenso populär sind wie in meiner Kindheit. Da hat es Nintendo wirklich geschafft, Mario und seine Freunde erfolgreich in die Zukunft zu führen. Auch deshalb gibt es ziemlich viele Tipps und Anleitungen für eine solche Themenparty. Noch viel mehr als zu Adams 5. Geburtstag, an dem er sich eine Ninjago-Party gewünscht hatte. Den Post zum Ninjago-Geburtstag mit Bastel- und Spielideen könnt ihr hier nochmal nachlesen.
Im Vorfeld habe ich viel im Netz recherchiert, was man bei einem Super Mario-Geburtstag so machen könnte und habe einen riesigen Ordner auf meinem Handy mit Ideen und Inspirationen. Für die Einladungskarte hatte ich ziemlich schnell eine Idee im Kopf, die ich in den letzten Tagen umgesetzt habe. Ich wollte wieder etwas Individuelles basteln, anstatt fertige Karten zu kaufen und habe mich dafür mit neuen Bastelutensilien ausgestattet. Eine große Auswahl an Bastelzubehör und Papier findet ihr übrigens hier beim Onlineshop „JAKO-O“. Dort bestelle ich bereits seit einiger Zeit immer wieder. Vor allem wenn mir die Bastel-Ideen ausgehen, denn ich gibt zahlreiche fertige Bastelsets für jeden erdenklichen Anlass.
Während also Tonpapier, neue Scheren und Kleber bestellt und unterwegs waren, habe ich begonnen, am Computer das Innenleben für die Einladungen zu gestalten. Bilder von Mario, Luigi und Prinzessin Peach gibt es im Netz wahrlich genug und ich habe mich für ein Motiv mit springendem Mario und Luigi entschieden, denn die beiden sollten quasi aus der Einladung hüpfen. Genauso wie in den Videospielen. Für das einzige Mädchen, das zur Party eingeladen wird, gibt es natürlich eine abgewandelte Version mit Peach und Daisy. Bei der Gestaltung von Einladungen und Dekorationen arbeite ich gerne mit PowerPoint, weil es wirklich einfach ist, Texte und Bilder passend zusammenzuführen. Das Innenleben der Einladungen habe ich dann auf glänzendem Fotopapier ausgedruckt und ausgeschnitten.
Anschließend kam das Basteln der mariotypischen grünen Röhre an die Reihe. Dafür habe ich aus Pappe eine Schablone angefertigt, die ich dann ganz einfach gespiegelt auf dunkelgrünes Tonpapier übertragen habe. Die Schablone muss dabei etwa zwei Finger breiter sein als die Einladungskarte, damit diese auch später in die Röhre reinpasst. Das ausgeschnittene grüne Rohr wird dann zur Hälfte hochgeklappt und an den Rändern zusammengeklebt, sodass oben eine Tasche entsteht, in die man die Einladungskarten schieben kann.
Wenn man die Einladungskarte dann rauszieht, sieht das ein wenig so aus, wie ein aus der grünen Röhre springender Mario. Vorne auf der Röhre wird dann noch der Name des jeweiligen Kindes geklebt – natürlich auch in der typischen Super Mario-Schrift.
In den nächsten Tagen können die Einladungskarten verteilt werden. Der erste Punkt der To Do-Liste für den Kindergeburtstag ist damit abgehakt.

Aktuell widme ich mich verstärkt der Organisation des Kindergeburtstages, bestelle Dekorationen und Ballons und natürlich das fast Wichtigste für die eingeladenen Kinder: die Mitgebsel und kleinen Preise der Geburtstagsspiele. Ich bin ja eine erklärte Gegnerin von fertig gepackten Mitgebsel-Tüten für die kleinen Gäste und finde es viel schöner, wenn die Kinder bei den verschiedenen Spielen und Schatzsuchen kleine Preise gewinnen können und am Ende ihre ganz eigene Tüte gefüllt haben. Ganz tolle Mitgebsel und schon fertige Sets zu bestimmten Themen findet ihr ebenfalls bei „JAKO-O“. Wenn ihr als Suchbegriff das Wort „Mitgebsel“ eingebt, dann werden euch zahlreiche kleine Preise für Kindergeburtstage angezeigt. Ob Stempel, Flummi, Ausmalblöcke oder Zauberhandtücher – es gibt dort alles, was das Herz begehrt und auch mein Paket an Mitgebseln für die Party in 4 Wochen ist bereits auf dem Weg zu mir.

Bei uns wird es dann so sein, dass jedes Kind zu Beginn eine leere Tüte bekommt, die am Ende des Tages auf jeden Fall prall gefüllt mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken sein wird. Jedes Kind darf sich nach einem Spiel etwas aus der vorbereiteten Schatzkiste aussuchen und sich so auch das rausnehmen, was ihm am besten gefällt bzw. was ihm schmeckt. Das kenne ich noch von meinen eigenen Kindergeburtstagen so und möchte das auch weiterführen. Zumal es bei der Party im vergangenen Jahr ein voller Erfolg war.

 
** Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit JAKO-O entstanden **

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: