Unsere Halloween-Kürbisse und einfache Deko-Tipps

Morgen Abend streifen wieder kleine Monster, Hexen, Zauberer und Fabelwesen durch die Straßen, klopfen an die Türen und sammeln Süßigkeiten. Denn am 31. Oktober ist Halloween. Ich habe früher nie einen Gedanken daran verschwendet, dass man Halloween feiern könnte, aber seit letztem Jahr machen wir es doch. Der Grund: Adam. Er wollte unbedingt eine Halloween-Party feiern, sich verkleiden und einen Kürbis schnitzen. 
So skeptisch ich anfangs auch war, so begeistert war ich im Nachhinein von unserer ersten eigenen Halloween-Party. Vor allem das Schnitzen von Kürbissen zusammen mit Adam machte mir tierischen Spaß und musste dieses Jahr auch wieder sein.

Vor einigen Tagen habe ich dann also Adam von der Kita abgeholt und ihn in den Garten geschickt, wo schon zwei Kürbisse darauf warteten, sich in gruselige Fratzen zu verwandeln. Adam hatte aber ganz eigene Vorstellungen von seinen Kürbis-Gesichtern und so sind dieses Mal ein großer Kürbis mit Spiderman-Augen und ein freundlich lächelnder kleiner Kürbis entstanden. Auch wenn sie nicht besonders gruselig aussehen, ich finde unsere Kürbisse einfach fantastisch. 


Letztes Jahr habe ich auf Adams Wunsch hin einen Harry-Potter-Kürbis geschnitzt, denn er wollte sich als Harry Potter verkleiden. Für meinen allerersten selbst geschnitzten Kürbis ist er doch ziemlich toll geworden. An Halloween wird sich Adam dieses Jahr als Spiderman verkleiden, daher musste der große Kürbis auch Spiderman-Augen bekommen.

So schön ich unsere Party am vergangenen Halloween auch fand, es kamen einfach keine anderen Kinder an unsere Tür. Niemand klopfte, niemand fragte nach Süßigkeiten und das fand ich schon ziemlich langweilig. Der Altersdurchschnitt in unserer Straße ist eben Ü60 und dort scheint Halloween noch nicht angekommen zu sein. Daher haben wir die Party kurzerhand zu Freunden verlegt, in deren Wohngebiet hoffentlich mehr los sein wird.

Zwei einfache Tipps für eine gelungene Halloween-Deko
Da ich vorher noch nie Halloween gefeiert hatte, musste ich die komplette Deko neu organisieren. Einiges habe ich gekauft (Girlanden, Lichterketten etc.), doch vieles habe ich auch einfach aus vorhandenen Materialien selbst gemacht. Zwei der DIY-Ideen möchte ich hier mit euch teilen, denn sie sind schnell, günstig und vor allem auch last-minute umzusetzen.


Halloween-Kürbisse aus Mandarinen
Einfacher geht Deko nicht. Wenn man Mandarinen mit einem wasserfesten Marker mit gruseligen Fratzen bemalt, hat man ganz schnell viele kleine Kürbisse, die man auf der Candy Bar oder den Tischen als Dekoration verteilen kann. Die Mandarinen-Kürbisse waren vor allem für die Kinder ein Hit und jeder hat sich auch noch einen mit nach Hause genommen.

Mumien-Aufbewahrung

Um die Süßigkeiten stilecht auf der Candy Bar verteilen zu können, habe ich Tassen und Schalen mit herkömmlichen Mullbinden umwickelt, um sie in kleine Mumien zu verwandeln. Darauf habe ich dann Wackelaugen in unterschiedlichen Größen geklebt. Und fertig waren unsere Mumien. Auch unsere LED-Kerzen haben sich an Halloween in ihr Mumien- und Gespenstergewand geschmissen.


Feiert ihr eigentlich Halloween? Und was sind eure Tipps für eine gelungene Halloween-Party mit Kindern?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: