Rezept für Low Carb Zucchiniboote

Seit rund sieben Wochen muss ich mich tagtäglich mit gesunder und vor allem Low Carb Ernährung auseinandersetzen. Und das gerade jetzt, wo man doch eigentlich allen Heißhunger-Attacken und Gelüsten folgen dürfte, die man als Hochschwangere so entwickelt. Durch meinen Gestationsdiabetes geht das leider nicht mehr und so muss ich mich wohl oder übel nach gesünderen Rezepten umsehen. Da kommt mir sehr zugute, dass derzeit mein Lieblingsgemüse Zucchini überall zu haben ist. Meist brate ich klein geschnittene Zucchinistücke mit Gehacktem in einer Pfanne an und fertig – ein leichteres Gericht gibt es fast gar nicht. Langsam habe ich bzw. hat die kleine Maus im Bauch darauf aber so überhaupt keinen Appetit mehr. Daher habe ich mich nun auch endlich mal an gefüllten Zucchinibooten versucht. Ich esse sie in Restaurants sehr gerne als vegetarisches Gericht, selbst gemacht habe ich sie aber noch nie.
Das folgende, wirklich sehr simple Rezept habe ich aus dem gezaubert, was mein Kühlschrank an dem Tag hergegeben hat. Die Füllung der Zucchini kann man variieren, je nachdem, was man gerne mag und ob man daraus ein vegetarisches Rezept machen möchte. Bei mir hatte das Baby auf jeden Fall Lust auf Fleisch.

Ihr braucht
  • 1 Zucchini
  • 3 frische Champignons
  • 100g Schinkenwürfel
  • 1 Ei
  • Streu- oder Scheibenkäse
  • italienische Kräuter
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
Zuerst muss die Zucchini längs halbiert werden. Mit einem Esslöffel entfernt man das Fruchtfleisch, bis sich in den Zucchinihälften eine Kuhle gebildet hat, die tief genug zum Befüllen ist. Das Fruchtfleisch wird allerdings nicht weggeworfen, sondern später noch weiterverwendet. Wenn die ausgehöhlten Zucchinihälften fertig sind, können sie schon in eine Auflaufform gelegt werden, bevor ihr euch an die Füllung macht.
Für die Füllung schneidet ihr zuerst das Fruchtfleisch der Zucchini klein. Auch die Champignons werden in kleine Würfel geschnitten. Zusammen mit den Schinkenwürfeln wandern die Pilze und das Fruchtfleisch in eine Schüssel. Anschließend wird ein Ei unter die Masse gequirlt, um die Zutaten miteinander zu verbinden. Das Ei bildet nachher im Ofen eine Art Rührei um die ganze Füllung – sehr lecker. Zum Schluss wird die Füllung je nach Geschmack noch mit Salz und Pfeffer sowie den italienischen Kräutern gewürzt. Die Masse verteilt ihr dann in den beiden Zucchinihälften, bevor die gefüllten Hälften mit Käse belegt werden können. Ich habe Tilsiterscheiben genommen, da ich diese Käsesorte überbacken total liebe. Aber auch jeder Streukäse eignet sich hervorragend für das Rezept.
Die gefüllten Zucchiniboote werden für rund 30 Minuten bei 180 Grad (Umluft) in den Backofen geschoben. Wenn der Käse schön braun ist, sind die Zucchiniboote fertig – die Zeit kann je nach Ofen variieren, deshalb solltet ihr nach 20 Minuten immer mal wieder nachschauen, wie weit die Zucchini sind. 

Innerhalb einer dreiviertel Stunde habt ihr ein gesundes Low Carb Gericht gezaubert. Sehr simple, aber einfach köstlich. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: