Mein VIP-Ausflug in die erste Bundesliga

Heute nehme ich euch mit auf einen Ausflug, den ich am  vergangenen Wochenende unternehmen durfte. Auf dem Tennisball meines Vereins habe ich vor einigen Wochen den zweiten Hauptpreis der Tombola gewonnen – zwei Karten für das Bundesliga-Spiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Hertha BSC Berlin in Wolfsburg. Und das beste daran: es waren zwei VIP-Tickets mit Parkplatz direkt vor dem Stadion.
Da mein Freund sich genau an diesem Wochenende auf der Essen Motor Show amüsierte, habe ich meinen Papa mit zu dem Fußballspiel genommen. Zu unserem Vater-Tochter-Ausflug sind wir mit dem Auto aufgebrochen. Klar, wir hätten auch mit dem Zug fahren können, dieser würde direkt durchfahren, hat aber eben auch alle Fans des Gäste-Vereins Hertha in den Waggons und so haben wir uns für die Straße entschieden. Einen Parkplatz mussten wir ja glücklicherweise nicht suchen, sondern wir durften direkt am Stadion parken.

Zwei Stunden vor Anpfiff öffnete der VIP-Bereich dann seine Türen und wir waren von dem Ambiente der Lounge des VfL gleich begeistert. Die Einrichtung ist hell und modern eingerichtet und vor allem sehr groß, sodass sich die Gäste nicht wie Sardellen in der Dose fühlen müssen. Nachdem wir mit Champagner erstmal auf unseren Ausflug angestoßen haben, haben wir das Buffet geplündet.

Dass es in Wolfsburg die VW-Currywurst gibt, muss ich wohl nicht weiter erklären. Aber die verschiedenen Vorspeisen, Salate und anderen Gerichte waren einfach köstlich. Besonders umgehauen hat mich aber das Dessert-Buffet: Mousse au Chocolat, Glühweinkuchen, Honigkuchen, Stollen und diverse Käsespezialitäten – ich habe so unglaublich viel davon verputzt. Es war einfach sooooo lecker und eine gute Stärkung für das Fußballspiel. Auch der Snack in der Halbzeitpause (Buttermilchbällchen mit Sauerkirschkompott) konnte sich wirklich sehen und schmecken lassen. Ein großes Kompliment an die Küche in Wolfsburg!

 
Unsere Plätze während des Spiels hatten wir in der zweiten Reihe am Spielfeldrand, ganz in der Nähe des Fanblocks der Gastgeber. Das Spiel war toll, auch wenn Wolfsburg leider noch in der letzten Minute verlor. Auch dass vier der fünf Tore auf der anderen Spielfeldhälfte gefallen sind und wir nur ein einziges Tor hautnah sehen konnten, war zwar schade, aber tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

Nach dem Abpfiff hieß es dann auch schon wieder: ran ans Buffet. Die Gerichte, die ich mir schon zum Mittag hatte schmecken lassen, schmeckten auch nach dem Spiel wieder sehr gut. Vor allem, wenn man nach dem Spiel doch etwas durchfroren ist. So viel wie an diesem Tag esse ich sonst die ganze Woche nicht….aber es war so köstlich. 

  

Dick eingepackt mit Lammwolleschal, Stiefeln und Winterjacke.
Nach dem Spiel haben wir noch ungefähr zwei Stunden im VIP-Bereich verbracht, ich habe noch etwas Champagner geschlürft, die Atmosphäre im völlig leeren Stadion auf uns wirken lassen und wir haben uns auch noch ein Autogramm von Julian Draxler geholt, der später in den VIP-Bereich kam.

Nach knapp 6 Stunden im Wolfsburger Stadion haben wir dann aber doch wieder den Heimweg angetreten. So etwas könnte man wirklich öfter machen – so macht Fußball auch für einen Nicht-Fan wie mich sehr viel Spaß. Mal sehen, wann mir das wieder passiert…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: