DIY-Special: Individuelle Kuschelkissen


Heute zeige ich Euch beim neuen DIY-Special ebenfalls eine süße Geschenkidee für Kinder, zur Geburt oder auch für die eigene Familie – selbstbemalte und individuelle Kissen zum Kuscheln. Ich selbst habe die Kissen bisher immer als Geschenk zur Geburt gestaltet, aber man kann sie auch für ältere Kinder oder Freundinnen machen. Persönliche Geschenke kommen einfach immer gut beim Beschenkten an. Und vor allem frischgebackene Mütter sind ja oft Fans von Kinderzimmer-Dekoartikeln mit dem Namen des neu geborenen Nachwuchses. Das muss so eine Mütter-Krankheit sein.
Ja klar, ich hätte auch einfach Kissen online bestellen und bedrucken lassen können, aber das war mir dann doch zu unpersönlich. Und auch zu einfach. Und so bin ich kurz nach der Geburt des Sohnes meiner Freundin in ein Einrichtungshaus gegangen und habe gleich mehrere weiße und unbedruckte Kissenhüllen gekauft. Außerdem habe ich auch gleich die passenden Füllungen mitgenommen.
Meine Hüllen haben eine Größe von 30×30 cm, aber es gibt sie auch in ganz anderen Größen und sogar Farben. Ich habe mich für die weißen entschieden, weil man dort am besten mit Textilstiften sein eigenes Design bestimmen kann. Je dunkler der Stoff ist, desto schlechter ist die Farbe der Stifte dann darauf zu erkennen. Ich habe die Textilstifte von Edding gekauft, aber es gehen sicherlich auch die Stifte anderer Firmen gut. Die Farben müssen nur waschmaschinenfest sein. 

Und dann habe ich einfach meiner Kreativität freien Lauf gelassen. Weil ich schon in der Schule nicht gerade eine begabte Zeichnerin war und meine gezeichnete Blumenvase auch nie aussah wie eine Blumenvase, bin ich bei der Kissengestaltung lieber gleich auf Nummer sicher gegangen und habe mir die Vorlagen für Name, Autos und Schmetterlinge ausgedruckt und sie zum Abzeichnen in die Kissenhülle geschoben. Auch dort haben sich die sehr hellen Bezüge bewährt, denn die Vorlagen waren dadurch gut zu sehen. 
Das Kissen für meine Freundin habe ich ganz in Blau gehalten, mit dem Namen des Sohnes sowie Autos und kleinen Schmetterlingen. Für meinen eigenen Sohn habe ich ein etwas anderes Design gewählt. Sein liebstes Kuscheltier ist Tigger, den nimmt er überall mit hin und ohne Tigger klappt auch das Einschlafen nicht. Daran habe ich mich orientiert und neben den Namen meines Sohnes einen großen Tigger-Kopf gezeichnet. Die Vorlage dazu habe ich aus dem Internet. Kleine Schmetterlinge vervollständigen den Look des Kissens. Nun hat mein Sohn nachts gleich zweimal seinen geliebten Tigger mit im Bett. Nach dem Malen sollten die Kissenhüllen erstmal einen Tag trocknen und dann gewaschen werden. So verschwindet überschüssige Farbe vom Stoff. 

Schlussendlich habe ich festgestellt, dass die selbstgemachten Kissenhüllen zwar ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, aber einfach zu machen sind. Außerdem sind sie ein persönliches Geschenk, das so schnell nicht aus der Mode kommen wird. Denn so ein individuell bemaltes Kissen hat kein anderes Kind außer dem beschenkten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: