In love with: Paul Hewitt Phrep-Armbändern

Onlineshops sind etwas tolles. Beim Surfen durch bekannte Shops sind mir die Phrep-Armbänder von Paul Hewitt ins Auge gestochen. Die bekannten Knotenarmbänder habe ich mir schon vor längerer Zeit bestellt, nun sollen zwei Phreps den Knoten Gesellschaft leisten. Die Phreps sind etwas auffälliger und dicker als die dünneren Kollegen, bestehen aus zwei Kordeln, die gemeinsam ein Armband bilden. Der Käufer kann zwischen ein-, zwei- oder dreifarbigen Armbändern wählen, die aber alle den maritimen Chic der Marke Paul Hewitt aufweisen.
Innerhalb der Phrep-Auswahl gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, die Armbänder zu schließen. Entweder man entscheidet sich für einen messingfarbenen Anker mit dem Schriftzug Paul Hewitt oder favorisiert den aus der Seefahrt bekannten, ebenfalls messingfarbenen nautischen Poller als Verschluss. In vier Größen (von 17 bis 19,5 cm Länge) können die Armbänder auf http://www.paul-hewitt.com/ bestellt werden und können so sowohl von Damen als auch Herren gut getragen werden. Die Lieferzeit soll laut Herstellerangaben etwa 2 bis 3 Tage betragen, aber das werde ich dann testen, sobald ich mir die beiden oben zu sehenden Armbänder bestellt habe. Im Endeffekt lässt sich sagen, dass diejenigen, die sich schon in die Knotenarmbänder, -ohrstecker oder Uhrenbänder verliebt haben, sicherlich auch an den Phreps ihre wahre Freude haben werden.

Geliefert werden die Armbänder im Samtbeutel von Paul Hewitt. Fotos: Paul Hewitt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: