Surferketten von Hana Lima

Hallo ihr Lieben,
heute stelle ich Euch den Onlineshop „Hana Lima“ vor, den ich schon vor einigen Jahren entdeckt habe und bei dem ich immer mal wieder bestelle, so auch erst in der vergangenen Woche. Im Sortiment der Berliner Firma finden Käufer selbst gemachten Surferschmuck, bestehend aus Ketten und Armbändern aus Leder und verschiedenen Anhängern. Vor ungefähr zwei Jahren war ich mitten im Winterblues im Internet auf der Suche nach einer schönen Surferkette und bin durch Google auf Hana Lima gestoßen. Meine erste Bestellung war eine braune Lederkette, an der eine Hibiskusblüte aus Knochen baumelt. Eine rosa Perle rundet den Stil ab. Auch heute noch trage ich dieses Exemplar sehr gern. Zwei neue Ketten befinden sich erst seit Kurzem in meinem Besitz. Eine davon mit blauen Perlen und ebenfalls einer Hibiskusblüte als Anhänger. Bei dem anderen neuen Stück habe ich mich für das Maori-Zeichen Koru aus Knochen samt blauen Perlen entschieden, ein Symbol, dass für die Stärke und das liebevolle Verhältnis innerhalb einer Familie steht. Da ich mit meinem Freund gerade eine eigene Familie gründe, fand ich das sehr passend und trage sie sehr gern. Insgesamt habe ich nun schon vier Ketten und ein Armband bei dem Onlineshop gekauft.

Dies sind die beiden neuen Ketten, die ich mir bestellt habe.
Die Kette mit rosa Perle und Hibiskusblüte war meine erste Bestellung, die Kette ohne Anhänger folgte etwa vor einem Jahr.

Von dem Hana Lima-Schmuck bin ich restlos begeistert. Die Ketten sind sehr gut verarbeitet und bestehen aus Lederbändern aus extra stabilem Kernleder vom Rind, sodass es besonders reißfest ist. So oft ich die rosa Hibiskus-Kette auch schon getragen habe, sie hat immer noch eine super Qualität. Der Knochenanhänger hat sich etwas verfärbt, aber das schiebe ich auf Make Up und Sonneneinstrahlung im Sommer – schließlich ist es ein Naturmaterial. Als Anhänger haben Käufer die Wahl zwischen Holz, Knochen, Metall, Haifischzahn, Muschel oder Glas – da findet jeder sein liebstes Design. Ich habe nur Knochenanhänger, die allesamt handgeschnitzt sind. Durch zwei Holzperlen in der Farbe des Lederbandes können Ketten und Armbänder stufenlos verstellt werden, so passen sie sich jedem Shirt-Ausschnitt perfekt an. Gerade jetzt, wenn Eis und Schnee kaum ein wenig Sonne durchlassen, verströmen die Surferketten ein schönes Sommerfeeling und wecken die Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer.
Bei Lieferung werden die Ketten in separaten Beuteln versandt. Auch eine kleine Tüte mit Goldbären findet sich in dem Pappkarton, ebenso wie Informationen zum verwendeten Material und dem Hinweis, den Schmuck aus Naturmaterialien weder im Wasser noch in der Sauna zu tragen.

Der bestellte Schmuck ist liebevoll verpackt.

Die Idee von Hana Lima entstand nach einem Urlaub der Gründer in Australien, aus dem sie Naturmaterialien für die Schmuckfertigung mitbrachten. Mit den Jahren konnte sich das kleine Unternehmen aus dem Keller eines Berliner Vorortes zu einer tollen Firma entwickeln, die auch bei ausgewählten Surf-Events mit einem Stand anzutreffen ist. Über die genaue Geschichte können sich Interessierte auf http://www.hanalima.de informieren.
„Hana Lima steht für einzigartige Schmuckstücke in herausragender Qualität. Nachwievor werden alle unsere Produkte ausschließlich in Handarbeit, in unserer eigenen Werkstatt angefertigt“, erklären die Inhaber auf ihrer Website. Die Qualität der bislang von mir bestellten Ketten bestätigt dies für mich auf jeden Fall. Es wird bei mir sicherlich nicht die letzte Bestellung gewesen sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: